Gesundheitspaket: AD(H)S

Ruhe bewahren – Konzentration auf das Wesentliche. Wir zeigen Ihnen wie.

Aufmerksamkeitsdefizit und Konzentrationsstörungen

Verhaltensstörungen, Aufmerksamkeitsdefizite und Hyperaktivität gehören zu den am häufigsten diskutierten Problemen der heutigen Zeit. Dabei tritt AD(H)S nicht häufiger auf als früher. Jedoch erscheinen die Symptome offensichtlicher und verstärkter. Jungen sind davon deutlich häufiger betroffen als Mädchen. AD(H)S ist kein Erziehungsfehler und auch keine gewollte Laune der Kinder, sondern eine Störung der Informationsverarbeitung im Gehirn.

Die Behandlung sollte individuell und unter Berücksichtigung verschiedener Therapieansätze gestaltet werden. Dazu gehören sicher auch die Psychotherapie, Bewegungstherapie, das Coaching von Kind und Eltern und die Förderung der vorhandenen Potentiale.

Stoffwechsel-Störungen spielen dabei auch eine zentrale Rolle. Der Zusammenhang von Ernährung, Mikronährstoffen und ADHS ist seit Jahren wissenschaftlich belegt. Doch nach wie vor wird dieser Tatsache zu wenig Aufmerksamkeit beigemessen. Gerne zeigen wir Ihnen hier alternative Therapien im Bereich der Komplementärmedizin auf, die bei Aufmerksamkeitsdefizit und Konzentrationsstörungen helfen können.

5 Tipps bei AD(H)S
Empfehlung AD(H)S