Gesundheitspaket: Sport

Gut versorgt beim Lieblingssport. Wir zeigen Ihnen wie.

Wer sportlich aktiv ist, braucht einen optimal funktionierenden Stoffwechsel. Die Mikronährstoffe spielen dabei eine zentrale Rolle, sowohl zur Leistungsoptimierung als auch zur Erhaltung der Trainingskontinuität durch Verletzungsfreiheit. Der grössere Mikronährstoff-Bedarf eines Sportlers ergibt sich zum einen aus dem gesteigerten Energieumsatz und den daraus resultierenden Stoffwechselveränderungen und zum anderen durch Verluste via Schweiss, Urin und Stuhl. Der erhöhte Bedarf eines Sportlers über die tägliche Nahrung ist häufig nicht optimal abgedeckt. Unausgewogene Ernährung, Genussmittel, Einnahme von Medikamenten (z.B. auch Pille), können den Mikronährstoffhaushalt zusätzlich beeinträchtigen. Um das biochemische Gleichgewicht zu erhalten, ist daher eine gezielte, der Leistungsintensität angepasste Zufuhr der richtigen Nährstoffe umso wichtiger!

Die sportliche Aktivität soll den körperlichen Voraussetzungen angepasst sein. Eine Überforderung kann Ursache für verhängnisvolle Verletzungen sein. Jeder Sportler müsste die angemessene Akutbehandlung (PECH-Schema) kennen, um Komplikationen und Verzögerungen der Heilung zu verhindern. Die frühzeitige Behandlung mit diversen Pflanzenstoffen, zubereitet in homöopathischer Form, kann unterstützend sein um die Wundheilung anzuregen, die Schmerzen zu lindern und Stauungen zu beseitigen.

Zusätzlich zu beachten sind gut eingeplante Regenerations-Zeiten, um die Leistung optimieren und Verletzungen vorbeugen zu können. Die Regeneration ist genau so wichtig wie das Training und muss in einen Trainingsplan integriert werden. Hier gehört bereits die aktive Erholung nach der Belastung durch Auslaufen bzw. Ausfahren dazu sowie die Ernährung, Flüssigkeitszufuhr, Schlaf und das Meiden von Regenerationshemmern wie Alkohol und gesättigten Fettsäuren.

5 Tipps beim Sport
Empfehlung Sport

Empfehlung beim Sport