9 Tipps rund um die Erkältungszeit

1. Vermeiden Sie Stress

2. Um Infektionen zu vermeiden, muss man für genügend Schlaf und Bewegung sorgen. Schlafmangel schwächt das Immunsystem, währen regelmässige, sportliche Betätigung die Immunreaktion unterstützt.

3. Bewegung und körperliche Aktivität sind wichtig für ein gesundes Immunsystem.

4. Übermässiger Genuss von Alkohol, Tabak, Kaffee und Drogenkonsum belasten das Immunsystem.

5. Prüfen Sie von Zeit zu Zeit Ihre Belastungssituation mit Schwermetallen. Schwermetalle haben eine massiv immunbelastende Wirkung. Sie blockieren wichtige Stoffwechselschritte in der Immunabwehr und können zu Infektanfälligkeit und anderen immunologischen Erkrankungen führen. Für die Prüfung der Schwermetallbelastung ist eine Haaranalyse am besten geeignet.

6. Vermeiden Sie körperfremde Lebensmittel-Hilfsstoffe (E-Nummern)

7. Der übermässige Verzehr von raffinierten Nahrungsmitteln, schlechten Fetten und Alkohol kann das Immunsystem schwächen. Der Verzehr von 100 g Zuckern (zum Vergleich: das ist etwas die Menge, die in einem Liter Coca Cola enthalten ist) kann die Fähigkeit der weissen Blukörperchen, Bakterien und Viren zu zerstören, bis zu 5 Stunden lang stark beeinträchtigen. Eine gute Versorgung mit Proteinen, essenziellen Fettsäuren und Mikronährstoffen stärken das Immunsystem.

8. Nehmen Sie regelmässig Supplemente zur Stärkung des Immunsystems ein. Sie benötigen Ihr Immunsystem nicht nur im Winter!

9. Das Immusystem reagiert empfindlich auf das psychische Empfinden. Angst, Stress und Depression schmälern die Immunreaktion und erhöhen die Infektanfälligkeit, während positive Erlebnisse wie Lachen und Gemeinschaftsgefühl die Immunabwehr stärken

Erkältung
Empfehlung Erkältung